Willkommen in meinem Online Shop

Urban Art für Zuhause, das Büro, Home Office oder als Geschenk.
Bestellen Sie jetzt ganz unkompliziert über diesen Shop ausgewählte Arbeiten aus dem Echt-Berlin-Kreativansatz „Urban Fusing“ in limitierten Editionen.

urban style - shop.jpg

Edition Urban Style

Fineartprint, kaschiert, gerahmt ohne Glas. Ab 350 EUR, limitiert auf 25 Exemplare.
Urban STYLE ist der Hingucker. Der Rahmen setzt das Motiv zurückhaltenden in Szene.

Urban Gallery - Geisha .jpg

Edition Urban Capital

Fineartprint , kaschiert  auf Nielsen Karton, gerahmt ohne Glas. Ab 950 EUR, limitiert auf 10 Exemplare
Urban CAPITAL erzeugt Strahlkraft in jedem Raum. Der Alu-Rahmen betont die Wirkung des Bildes.

©alex_huefner-1040627.jpg

Edition Urban Gallery

Fineartprint kaschiert hinter Acrylglas, oder Leinwanddruck auf Holzkeilrahmen veredelt mit Resin. Preise ab 450 EUR. Limitiert auf 5 Exemplare und Unikate.
Urban GALLERY ist die Highend-Edition. Damit definieren Sie Raum-Atmosphäre. Auf Wunsch in Sonderformaten.

 über Alex Hüfner

Alex Hüfner hat sich mit Echt-Berlin zum Ziel gesetzt, zur festen Adresse für die Neuinzenierung urbaner, zeitgenössischer Kunst zu werden. Damit schließt er die Lücke, die zwischen etablierter Kunst und der Subkultur existiert.  
Urban Art soll außerhalb des illegalen Milieus und der Jugendzentren positioniert werden, international beachtete Künstlerinnen repräsentieren und Freunden und Sammlern von urbaner Kunst eine neue Tür öffnen.

Urban Art versteht Alex Hüfner als Sammelbegriff für urban inspirierte Kunst, die ihre Wurzeln im (Post-)Graffiti, der Stencil Art oder allgemein der Streetart hat, aber mittlerweile ein weit reicheres Vokabular aufweist und in der Bandbreite sehr vielfältig sein kann. Längst sind die Grenzen zwischen “etablierter” und “subkultureller” Kunst fließend, eine gegenseitige Befruchtung spürbar.

Bei Echt-Berlin werden Kunstwerke bekannter und unbekannter Street Art Künstler neu in Szene gesetzt: Dabei sind Werke von vielen aktuellen Talenten der Street Art Szene weltweit ein Teile der Bildkomposition von Alex Hüfner.
 

Alle Werke haben eines Gemeinsam:
Sie haben ihren Ursprung und ihre Inspiration von den Straßen Berlins und den Städten rund um den Globus und sind bekannt durch ihre Murals, Taggings und Stencils im urbanen Raum. 

 

Echt-Berlin bietet außergewöhnliche Kunstwerke einer spannenden Subkultur und großen Kunstbewegung des 21. Jahrhunderts.

Originelle und einmalige Kunstwerke für Zuhause, oder das Büro, die sich vom Mainstream abheben.

Bezahlbare Office-Art und Kunst für das Wohnzimmer, die jede Wand in Urban Street Art Szenerie verwandeln.

Die Kunstwerke können individuell in Größe und Material auf alle Bedürfnisse angepasst und Customized werden.

 über Echt Berlin

Echt-Berlin ist der Fotokünstler Alex Hüfner, der sich auf den Bereich Urban Fusing spezialisiert hat. 
Im Fokus stehen Werke von internationalen Graffiti-Künstlern- und Künstlerinnen, die mit der Fotokunst von Alex Hüfner kombiniert werden.

Alex Hüfner, der mit vielen Streetart-Künstlern eine freundschaftliche Verbundenheit pflegt, nimmt die Kompositionen dieser Künstler in seine Werke auf, verbindet sie in einem Kreativprozess mit bekannten Berliner Stadtbildern und gibt ihnen so eine neue Relevanz und Einzigartigkeit. 
Vergängliche Graffiti-Kunst wird in seinen Werken konserviert und verschmilzt mit den Berliner Stadtmotiven zu einer neuen und einzigartigen Kunstform. 
Als waschechter Berliner, dokumentiert Alex Hüfner seit Jahren den Wandel seiner Heimatstadt und kombiniert diesen mit der Graffitis internationaler Spray-Künstler, die er auf seinen Reisen rund um den Globus entdeckt hat.
Damit bietet Echt-Berlin nicht nur Urban Art, sondern viel mehr eine Verschmelzung von Architektur und Stadtbild, Strukturen und Material kombiniert mit dem Einsatz von Graffiti, hin zu einem echten Urban Fusing.

Lexikon Street-Art

Street-Art oder Streetart ist ein Sammelbegriff für Kunst im urbanen Raum. Daher sprechen viele von Urban-Art. Darunter versammeln sich nicht nur Stilrichtungen, auch die Techniken sind unterschiedlich. Mit diesem Lexikon gebe ich einen Einblick in die Stile, Produktion und Herangehensweise der Künstler, die mich inspirieren

Cut Out / Paste-Up

Das Cut Out ist ein umschnittenes Motiv. Das Trägermedium ist fast immer Papier und wird analog zum Plakat mittels eines Klebstoffs auf der Wand angebracht. Die Größe eines Cut Outs variiert von sehr klein bis zu drei, vier Meter hohen Exponaten.
 

Künstler/ Artist: The Postman, JR, Judith Supine, Ludo, Swoon, Zilda

Stencil

Unter einem Stencil oder Pochoir versteht man eine Schablone, die vorher angefertigt werden muss und durch die anschließend die Farbe gesprüht wird. Häufig werden entsprechend der ursprünglichen Verwendung Politiker, politische Symbole, ideologisch dargestellte Personen oder gesellschaftskritische Motive gesprüht.

Künstler/ Artist: Czarnobyl, Nick Walker, Mobstr, Christian Guémy, Blek le Rat, Dot Dot Dot, FAILE, Banksy, Sei Leise

Sticker

Der Sticker ist in vielen verschiedenen Größen und Formen zu finden. Das Unterscheidungsmerkmal zu den anderen Genres der Street Art ist hierbei, dass an dem Trägermaterial der Klebstoff bereits vorhanden ist und nicht, wie bei einen Cut Out, erst vor Ort aufgetragen werden muss. Im Allgemeinen sind Aufkleber auch wesentlich kleiner als Cut Outs.

 

Künstler/ Artist: OBEY GIANT, FAILE, ZOLTRON, STELLECONFUSE, CLET ABRAHAM, D*FACE, WOLF

Roll On

Das Roll On ist der direkte Farbauftrag mit Hilfe einer Malerrolle. Diese Technik entspringt der Graffiti Szene und wird benutzt, um bisher uner reichbare Orte zu bemalen. Mit Hilfe einer Teleskopstange lässt sich so die Wand in einer Höhe von zweieinhalb bis fünf Meter Höhe erreichen.

Mural

Das Mural ist ein Wandbild. Es unterscheidet sich von anderen Werken durch seine enormen Ausmaße, durch die relevante Teile der Wand bedeckt sind. Es ist auch bekannt als Fassadenmalerei. In dieser Form handelt es sich aber um kommerzielle Aufträge. Im Gegensatz zu allen anderen Werken der Street Art handelt es sich hierbei um legale Arbeiten, da aufgrund des technischen und zeitlichen Aufwands um Erlaubnis gefragt wird.

Künstler/ Artist: BLU, GUIDO VAN HELTEN, FINTAN MAGEE, PABLO KALAKA, ChemiS, RONE, Okuda San Miguel

Kachel

Bei diesem Genre wird das Motiv auf die Kachel aufgebracht. Dies geschieht meistens durch Benutzen einer Schablone oder durch Siebdruck. Mit einem entsprechenden Kleber wird die Kachel an der Wand befestigt.

Reverse Graffiti

Beim Reverse Graffiti werden schmutzige Oberflächen, insbesondere mit Flechten besiedelte Betonmauern oder Asphaltboden, z. B. mit Wasser, Seife und Bürste und Hochdruckreiniger selektiv so gesäubert, dass der gesäuberte Bereich das Graffito darstellt.

Style-Writing

 Style-Writing/Graffiti-Writing oder kurz Writing ist die mittlerweile am weitesten verbreitete Form von Graffiti. Durch diesen Umstand findet meist keine Differenzierung zu anderen Formen von nicht writing bezogenem Graffiti in der breiten Bevölkerung statt. Beim Writing bildet die Schrift (Buchstaben und Zahlen) das Basiselement der Bildkomposition.

Scratching

​​Das Einkratzen von Zeichnungen oder Schrift in Oberflächen ist die vermutlich älteste Form von Graffiti. Das moderne Scratching, bei dem Tags mit (Schleif-)Steinen, Glasscherben, Sandpapier oder Messern in Plastikoberflächen oder die Fensterscheiben von öffentlichen Verkehrsmitteln wie Zügen, Straßenbahnen und Bussen gekratzt werden, kam Mitte der 1990er Jahre als Reaktion der Writerszene auf eine zunehmend zeitnahe Reinigung von gemalten und gesprühten Graffiti auf. In vielen öffentlichen Verkehrsmitteln, insbesondere in Berlin, waren die Fenster zeitweilig teilweise bis zur Undurchsichtigkeit zerkratzt.

Newsletter

echt-berlin.com schafft immer neue Kreationen. Mit dem Newsletter erhalten Abonnenten vorab die neuesten Werke und zudem Insights aus den Gesprächen und der Zusammenarbeit mit vielen Graffiti-Künstlern aus aller Welt.

Vielen Dank!